Druck/Typo

http://www.postpost.ch/

POINT JAUNE museum

In einem erlebbaren Prozess genannt Postpostismus verbindet das POINT JAUNE museum historische Verfahren der Informationsübermittlung wie Handdruck auf Papier ab Holzschnitt, Bleisatz etc. mit deren Funktion in der zeitgenössischen Kunst und untersucht die Wirksamkeit dieser von der Rentabilität befreiten Kulturtechniken. Indem das POINT JAUNE museum die Räumlichkeiten der Alten Post Linsebühl in einen konkreten, sozialen Zusammenhang stellt, hinterfragt es den bürgerlichen Museumsbegriff kritisch. Das narrative Element wird dabei betont. Die Annäherung an die Pataphysik ist gewollt.

Dieses Museum empfängt Sie in folgenden Sprachen: D/F/I/E, Eröffnung 1995